Zusammenhalten in schwierigen Zeiten

Hinter uns liegt ein Jahr, das wir alle wohl so schnell nicht vergessen werden: 2020.
Wir blicken zurück auf Monate, deren Verlauf wir uns noch vor einem Jahr kaum hätten vorstellen können.
Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt und uns auf ebenso eindringliche, wie auch schmerzhafte Weise vor Augen geführt:
Unsere Gesundheit und die Gemeinschaft mit anderen Menschen sind nicht zu ersetzen.
Unser Gemeindealltag hat sich durch die Einschränkungen, die wir alle erleben, verändert:
Gruppen und Kreise pausieren und wir bemühen uns einerseits, kreative Lösungen zu finden, andererseits jedoch, bei aller Kreativität, auch verantwortungsvoll zu handeln und zu planen.

Im Sommer konnten wir viele schöne Gottesdienste im Pfarrgarten feiern, der Konfirmandenunterricht fand im Schatten der Bäume statt und auch beim Sommerferienprogramm der Evangelischen Jugend verteilten sich die Gruppen unter den Eichen und Linden rund um die Kirche.
Da noch niemand wissen kann, wie lange uns die gegenwärtigen Einschränkungen begleiten werden, planen wir, im kommenden Jahr 2021 den Pfarrgarten und das Gelände um die Kirche intensiver für Gottesdienste und Veranstaltungen zu nutzen.
Hierfür ist es notwendig, die Bäume auszuschneiden und von Totholz zu befreien.
In den vergangenen Jahren haben wir uns bemüht, viele Arbeiten mit der tatkräftigen Hilfe von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen anzugehen und zu erledigen.
Die nun geplanten Arbeiten übersteigen jedoch unsere Möglichkeiten und müssen daher an eine Fachfirma vergeben werden.
Durch die Dachsanierung und die Malerarbeiten am Pfarrhaus wurde auch mit Ihrer Hilfe ein großer Schritt zur Erhaltung des Gebäudes getan.
Im kommenden Jahr soll nun auch die Modernisierung im Inneren des Hauses vorangehen. Die zum Teil noch mit guten, alten Glühlampen beleuchteten Räume sollen auf moderne und energiesparende LED-Technik umgerüstet werden.

Nicht zuletzt durch die Evangelische Jugend kommt Licht und Leben in unsere Gemeinde und so bitten wir Sie auch für den Erhalt unserer Diakonenstelle um Ihre Unterstützung.
In den Sommerferien fand an verschiedenen Plätzen in Moisburg ein großes Sommerferienprogramm statt und die Kinderkirchentage in den Herbstferien hätten nach Meinung einiger Kinder durchaus auch noch eine Woche länger dauern können.
Für das kommende Jahr sind eine Freizeit für Kinder von 6 bis 12 Jahren über Himmelfahrt und in den Sommerferien eine Freizeit für Jugendliche nach Schweden geplant.
Und wir hoffen sehr, dass beides stattfinden kann!

Im Namen des Kirchenvorstandes bedanke ich mich, dass Sie unseren Anliegen Ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben, und freue mich, wenn Sie uns mit Ihrer Spende unterstützen.
Bleiben Sie gesund und behütet!
Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihnen

Ihre Pastorin Svenja Kluth

Bankverbindung:                                                                                                             
Kirchengemeinde Moisburg
Verwendungszweck: Freiwilliger Kirchenbeitrag
Sparkasse Harburg-Buxtehude, IBAN: DE03 2075 0000 0011 0003 20