Eine Nachricht an den gesamten Kirchenvorstand senden Sie bitte an vorstand(at)kirche-moisburg.de.

Neues aus dem Kirchenvorstand:

Am Sonntag, dem 24. Juni 2018 wurde in unserer Kirchengemeinde in einem festlichen Gottesdienst ein neuer Kirchenvorstand eingeführt.
In der konstituierenden Sitzung wurden die Aufgaben für die kommenden sechs Jahre verteilt.
Neuer Vorsitzender des Kirchenvorstandes ist Jan Meyer.
Herzlichen Glückwunsch und immer eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen!
Wir freuen uns, dass diese wichtige Aufgabe in jüngere Hände gegeben werden konnte.

Diese acht KirchenvorsteherInnen werden für die kommende Periode die Entscheidungen in unserer Kirchengemeinde treffen (in Klammern werden die Hauptschwerpunkte genannt):

  • Jan Meyer (Vorsitzender, Bau, Friedhof),
  • Hans-Jürgen Steffens (stellv. Vorsitzender, Bau, Finanzen, Internet),
  • Margret Cordes (Friedhof, Diakonie),
  • Philipp Hilpert (Finanzen, Internet),
  • Kerstin Fischer (Gottesdienste),
  • Uwe Auer (Bau, Koordinierungsausschuss),
  • Ines Mattis (Finanzen, Koordinierungsausschuss),
  • Thorsten Kerth (Internet, Diakonie, Arbeitssicherheit).

Der Koordinierungsausschuss setzt sich aus Mitgliedern der Kirchengemeinden Hollenstedt undMoisburg zusammen und begleitet und steuert die Arbeit unserer gemeinsamen Diakonin.

Wir freuen uns auf das Miteinander in diesem Leitungsgremium!
Gerade in einer Zeit, in der die Pastorin im Elternurlaub ist, wird die eine oder andere Aufgabe auf uns zukommen – da bin ich mir ziemlich sicher!
Und vor allen Dingen möchten wir mit den Menschen in unserer Gemeinde im Gespräch bleiben.

Für den Kirchenvorstand
Hans-Jürgen Steffens

Für die Mitarbeit in der Gemeindebriefredaktion wird ein Layouter/eine Layouterin gesucht.
Viermal im Jahr trifft sich die Gemeindebriefredaktion für ca. eineinhalb Stunden, um die Inhalte für den nächsten Gemeindebrief festzulegen.
Wenn die Beiträge geschrieben, die Bilder und Grafiken gesammelt sind, werden diese an den/die Layouter/in in der Regel per E-Mail gesendet.
Anschließend werden die Seiten, entsprechend den Vorgaben, mit einer Software wie Adobe InDesign oder Microsoft Publisher o.ä. erstellt.
Der Zeitaufwand hierfür beläuft sich auf etwa eine Stunde pro Seite.
Nach dem Korrekturlesen durch die Redaktionsmitglieder und Einfügen der Änderungen wird der fertige Gemeindebrief im PDF-Format an die Druckerei versendet.

Meiner Nachfolgerin oder meinem Nachfolger sichere ich sehr gerne eine Begleitung während der Einarbeitung und weitere Unterstützung zu.

Sie haben Interesse daran, in einem Team an der Erstellung unseres Gemeindebriefes mitzuwirken? - Zögern Sie bitte nicht, mich unter der Telefon- nummer 04165 / 97 14 56 anzurufen.

Ihr / Euer „Layouter“
Artur Kadler